Archiv der Kategorie: Rezepte

Wir lieben Pizza!

Pizzateig ohne Hefe selber machen  – Unsere Lieblingsrezepte

Fragt man einen italienischen Pizzabäcker, ob ein Pizzateig ohne Hefe ein echter Pizzateig ist, dann wird er Sie nur verdutzt anschauen und den Kopf schütteln. Er wird Ihnen erklären, dass ein Bier ja auch nicht ohne Hopfen gebraut werden kann.

Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, warum Sie manchmal nicht um einen Pizzateig ohne Hefe herum kommen und was Sie für unser tolles Rezept alles an Zutaten benötigen.

Wofür wird Hefe verwendet?

backhefe_alnatura

Die klassische Backhefe*.

Unter Hefe verstehen wir im Allgemeinen verschiedene pilzliche Organismen. Die sogenannte Backhefe, auch Bierhefe oder Bäckerhefe genannt, werden nicht nur beim Backen verwendet, sondern auch der Gärung von Bier, Cider oder Wein.

Hefe ist eine kleine Diva, die nur bei den passenden Bedingungen ihre Wirkung entfaltet. Stimmt die Temperatur und hat sie genügend Stärke und Zucker zur Verfügung, wächsen und gedeihen die Hefepilze geradezu explosionsartig.

Dabei wandelt die Hefe Stärke und Zucker zu Alkohol und Kohlendioxid um. Das sorgt beim Backen für einen lockeren und fluffigen Teig. Bei Bier und Wein lässt sie den gewünschten Alkohol entstehen.  Nebenprodukt sind verschiedene Aromen und Vitamine.

Über den wirklichen Einfluss der Hefe auf den Geschmack, beispielsweise beim Pizzateig, scheiden sich die Geister. Wir empfehlen es einfach einmal einen Pizzateig ohne Hefe auszuprobieren. Danach kann sich jeder seine eigene Meinung bilden.

Gründe für einen Pizzateig ohne Hefe

Es gibt gute Gründe keine Hefe im Teig  zu verwenden. Haben Sie nicht vielleicht auch Freunde oder Bekannte, die sich vegan ernähren. Wenn Sie Veganer zum Pizzaessen einladen, dann vergessen Sie nicht, dass Ihre Gäste keinen Hefeteig essen werden. Die lebenden Hefeorganismen stehen bei den Veganern auf dem Index.

Auch wenn Sie einmal keine Hefe mehr zuhause haben sollten, ist ein Pizzateig ohne Hefe die einzige Möglichkeit, wenn Sie Lust auf Pizza haben. Ein weiterer Grund kann eine Allergie sein.  Auch dann müssen Sie auf die Hefe verzichten.

Damit Ihr Teig gelingt und nicht trocken und hart wird, benötigen Sie eine Alternative um eine gewisse Lockerheit in den Teig zu bekommen. Wir schlagen Ihnen gleich zwei Varianten vor, die Sie ausprobieren sollten.

Möglichkeit 1: Pizzateig mit Quark statt Hefe.

Die amerikanische Variante – mit Quark und Rapsöl – anstatt Hefe sorgt für einen dicken und aufgeblasenen Boden. Das Rezept ist altbewährt und sehr beliebt:

Für vier runde 30cm Pizzen empfehlen wir die folgenden Zutaten und Mengen:

Schwierigkeitsgrad: Leicht

  • 850g feines Weizenmehl
  • Typ 405 425g Quark
  • 150ml Rapsöl
  • 100ml Milch
  • 2 Eier
  • 3 TL Zucker
  • 3 TL Salz
  • 1 Päckchen Backpulver

 Schritt-für-Schritt:

  • Zunächst sieben Sie das Mehl fein aus.
  • Geben Sie alle Zutaten in eine Schüssel und kneten Sie alles mit der Küchenmaschine* ca. 10 Minuten gut durch.
  • Es entsteht ein glatten, geschmeidiger Teig.
  • Sollte der Teig zu feucht und klebrig sein, etwas Mehl dazugeben.
  • Den Pizzateig ohne Hefe etwa 1 cm dick ausrollen. Nicht zu dünn rollen, sonst reißt der Teig ein.
  • Platzieren Sie den ausgerollten Teig – idealerweise – auf einem Pizzastein.
  • Alternativ platzieren Sie den Teig auf einem Pizzablech.
  • Bestreichen Sie den Boden mit Pizzasoße. Anschließend können Sie den Belag auswählen und darauf geben.
  • Backen Sie die Pizza im Backofen oder im Pizzaofen Ihrer Wahl. Unsere Tipps zu den besten Pizzaofen finden Sie hier.
  • Nach ca. 12-15 Minuten ist ihre amerikanische Pizza ohne Hefe fertig gebacken
  • Guten Appetit!

 Möglichkeit 2: Veganer Pizzateig mit Backpulver

Die simpelste Lösung für einen Pizzateig ohne Hefe ist anstatt Hefe schlicht Backpulver einzusetzen.  So können Sie jedes Rezept weiter verwenden und einfach statt Hefe etwa 5 TL Backpulver hinzugeben. Eine sehr einfache Methode.  Hier nochmal unser Lieblingsrezept für eine perfekte italienische Pizza – aber ohne Hefe:

Für vier runde ca. 30 cm Pizzen empfehlen wir folgende Zutaten und Mengen:

Schwierigkeitsgrad: Leicht

  • 1kg feines Weizenmehl, Typ 405
  • 500ml Wasser
  • 5 EL Backpulver
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz

Schritt-für-Schritt:

  • Mehl fein aussieben
  • Alle Zutaten etwa 10 Minuten mit der Küchenmaschine* zu einem glatten Teig verrühren.
  • Lassen Sie sich dabei ruhig etwas Zeit. Je mehr Zeit Sie sich nehmen, desto mehr Zeit hat das Mehl die Feuchtigkeit im Teig aufzunehmen. Bis schließlich die Sättigung einsetzt. Es entsteht ein besonders glatter und elastischer Teig.
  • Rollen Sie den Teig möglichst dünn aus.
  • Den ausgerollten Pizzateig geben Sie am besten direkt auf den Pizzastein (wenn vorhanden). Schauen Sie sich unsere Pizzastein Empfehlungen doch einmal an.
  • Alternativ verwenden Sie ein leicht eingeöltes Pizzablech.
  • Bestreichen Sie den Boden mit der Pizzasoße Ihrer Wahl
  • Belegen Sie die Pizza nach Ihrem Geschmack.
  • Nach 12 bis 15 Minuten – je nach Back- bzw. Pizzaofen – ist Ihre Pizza fertig gebacken
  • Lassen Sie sich Ihre Pizza ohne Hefe schmecken!

Möglichkeit 3: Verwenden Sie Superfood oder Low-Carb-Backmischungen

Low Carb Pizzateig aus Leinsamen und Chiasamen

Low Carb Pizzateig aus Leinsamen und Chiasamen.

Eine dritte Alternative für einen hefefreien Pizzateig sind Backmischungen, die Sie in ganz unterschiedlichen Zusammensetzungen erwerben können. So gibt es Superfood- und Low-Carb-Teigmischungen bestehend aus Chiasamen und Leinsamen.  Vollständig glutenfrei und vegan. Auch geeignet für ketogene Diät oder diejenigen, die auf möglichst viele Kohlenhydrate verzichten möchten.

Low Carb Pizzateig aus Leinsamen und Chiasamen

Veganer Pizzateig aus Leinsamen und Chiasamen.

Lizza Low Carb Pizzateig aus...
238 Bewertungen
Lizza Low Carb Pizzateig aus...*
  • Low Carb Pizzateig aus Leinsamen und Chiasamen. Nach Belieben mit Zutaten...
  • Lecker: Wie im Ristorante aus dem Steinofen. Ca. die Hälfte an Kalorien...
  • Schnell, gesund und einfach: Du benötigst kein Kochbuch. Ohne Weizenmehl...
  • Eiweiß- und ballaststoffreich für fitnessbewusste Ernährung. Reich an...
  • Alle Rohstoffe sind aus nachhaltigem Bio-Anbau, vegan/pflanzlich und...
nu3 Fit Low Carb Pizza | 270g...
6 Bewertungen
nu3 Fit Low Carb Pizza | 270g...*
  • ZUBEREITUNG: mische einen Teil der Pizzaboden-Fertigmischung mit Wasser,...
  • LOW CARB: nur 2 g Kohlenhydrate, dafür 15 g Protein & 17 g Ballaststoffe...
  • FIT DURCH ERNÄHRUNG: 50 % weniger Kalorien, über 40 g weniger...
  • DER VERGLEICH: gewöhnlicher Pizzateig vom Italiener oder Supermarkt...
  • GESCHMACK: würzig im Geschmack & knuspriger Boden - besonders lecker...

Unsere Empfehlung für viele weitere vegane Rezepte ohne Hefe:

Low Carb Vegan: Low Carb und Vegan...
81 Bewertungen
Low Carb Vegan: Low Carb und Vegan...*
  • Low Carb pros
  • Herausgeber: CreateSpace Independent Publishing Platform
  • Taschenbuch: 140 Seiten
Teig nach Peter Reinhart

Pizzateig Rezept nach Peter Reinhart


Das Rezept für diesen tollen Pizzateig stammt vom Brotback-Meister Peter Reinhart.  Großer Vorteil von diesem Teig ist es, dass er bereits Tage vor dem Backen hergestellt werden kann. So hat man am Tag des eigentlichen Pizzabackens nicht mehr allzu viel Arbeit. Der Teig ist recht einfach hergestellt, auch in größeren Mengen. Man muss dem Teig aber in jedem Fall die nötige Zeit zum Ruhen geben. Soviel Geduld muss sein. Weiterlesen

So muss eine Pizza aussehen

Pizzabelag auswählen – Was gehört auf die Pizza?

Der Stolz der Italiener – Die Pizza

Die dünnen, knusprigen Teigfladen aus dem Ofen waren schon in der Antike bekannt und beliebt. Die erste Pizza wurde jedoch erst Ende des 19. Jahrhunderts in Neapel gebacken und zu Ehren der Königin Margherita mit den Nationalfarben Italiens belegt: wunderbar roter Tomate, weißem Büffelmozzarella und grünem Basilikum. Die Pizza Margherita ist seit jeher der Klassiker und fehlt auf keiner italienischen Speisekarte. Die Italiener wollen ihren Pizza Margherita sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe machen. Das Land hat bereits den entsprechenden Antrag bei der UNESCO eingereicht. Weiterlesen

tomaten_pizzasoße

Italienische Pizzasoße selber machen – So geht’s!

Die Bedeutung der Pizzasoße wird häufig unterschätzt. Eine gute Pizza wird nicht zuletzt gerade von der verwendeten Pizzasoße bestimmt. Wenn man sich also an eine selbst gebackene Pizza heran traut, dann sollte man auch die Tomatensoße selbst herstellen. Das Geschmackserlebnis ist es definitiv wert. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel ein sehr einfaches italienisches Rezept. Machen Sie sich keine Sorgen, es ist ganz einfach und klappt immer!

Weiterlesen

Pizzateig wird geknetet

Pizzateig selber machen – Einfach, schnell und lecker

Wenn Sie eine Pizza backen möchten wie beim Italiener um die Ecke, dann ist das mit dem richtigen Teig kein Problem. Viele scheuen sich aber davor ihren Teig selbst herzustellen. Der perfekte selbstgemachte Pizzateig – dafür haben wir ein Rezept. Wie es geht erklären wir Ihnen hier!

Weiterlesen